arrow-right-small arrow-right download pause play-arrow ticket

Seit bald 40 Jahren arbeite ich in Schulen. Die Routinen sind mir vertraut. Morgendliche Vertretungspläne, die Ruhe im Sekretariat mit Hausmeister und Sekretärin - bevor Kolleginnen und Schülerinnen eintreffen. Die immer wieder besonderen Entschuldigungen von Eltern für ihre Kinder: „Meine Tochter kann heute nicht kommen. Sie hat einen verspannten Nacken, weil sie gestern im Kino in der ersten Reihe saß.“ Pläne erstellen, Pläne verändern, Unterricht planen und variieren, Begegnungen in Pausen, Beratung in Lebens- und Karrierefragen, …

Und ein- oder zweimal im Jahr immer wieder inspirierende Fortbildungen und Kongresse. In diesem Herbst beim @Deutscher Schulleiterkongress in Düsseldorf. Freitag, 11. November, Max Maendler spricht über „Die Schule von morgen“. Der Gründer steckt voller Ideen und hat großartige Initiativen auf den Weg gebracht. Er spricht ruhig und klar, was sich verändern soll und wie es möglich werden kann. Zum Abschluss sein persönlicher Tipp: „Schützen Sie die Zukunft vor dem Alltag“.Allein wegen dieses einen Satzes hat sich für mich die Teilnahme an dem Kongress gelohnt.

„Schützen Sie die Zukunft vor dem Alltag“ – als wir uns mit dem Leitungsteams vom Berlinprojekt zur Klausurtagung trafen, habe ich diesen Satz gleich mit allen geteilt „Schützen Sie die Zukunft vor dem Alltag“ – ich werde nicht müde, diesen Satz zu verbreiten.

Ich kann Alltag. Und ich habe ganz neu begonnen, für mich Zeiten und Rhythmen zu entwickeln, wie ich mitten im Alltag die Zukunft, mein Herz, den großen weiten Blick Gottes auf diese Welt und mein Leben nicht aus den Augen verliere. „Schützen Sie die Zukunft vor dem Alltag“

– Uli


Das Berlinprojekt besteht aus vielen Menschen - und gemeinsam leben wir unsere Vision, Kirche für die Stadt zu sein. Unsere Arbeit wird ausschließlich ermöglicht durch freiwillige Spenden.

Wenn das Berlinprojekt dir in diesem Jahr gut getan hat, dann überlege doch, € zu spenden. Absenden

Oder per Paypal: Spenden

Hier geht's zu unserer Spendenseite mit weiteren Infos.

In unserem Finanzbericht kannst du sehen, wofür wir das genau Geld einsetzen - und weshalb wir in diesem Jahr besonders deine Unterstützung brauchen:

Die ersten beiden Seiten unseres Finanzberichts 2022