arrow-right-small arrow-right download pause play-arrow ticket

Was aktuell passiert:

Mit dem Kerntreffen am 24.01. ist der Prozess für die Berufung des Leitungsteams gestartet. Die Berufungskommission hat sich in den letzten Wochen für viele Gespräche getroffen – nun gibt es einen Vorschlag aus der Kommission für die Neubesetzung des Leitungsteams: Neben den bestehenden Mitgliedern des Leitungsteams (Carsten Klemm, Esther Witt, Evelyn Gebhardt, Judith Kreße, Naja von Schmude) lassen sich drei neue Kandidat*innen zur Berufung aufstellen (Jens Mäder, Lukas Müller, Sarah Steingrüber).

Den Flyer mit den Kandidat*innen und Infos zu nächsten Schritten findet ihr hier.

In nächster Zeit wird es verschiedene Gelegenheiten geben, sie zu treffen. Sobald diese Termine sowie das Datum für das Berufungs-Kerntreffen feststehen, informieren wir darüber auf unseren Kanälen.

Worum geht es?

Das Leitungsteam wird laut Satzung des Berlinprojekts alle vier Jahre auf einem Kerntreffen durch eine Bestätigungswahl berufen. In diesem Jahr steht damit ohnehin eine Neuberufung der Leitung an, da die Berufungsperiode des aktuellen Teams nach vier Jahren im (Früh-)Sommer endet. Darüberhinaus war die Wahl im April 2023, in der wir zwei Leute für das Team nachberufen hatten, vom FeG-Bund für ungültig erklärt worden, was eine Neuwahl notwendig gemacht hat. Evelyn Gebhardt und Naja von Schmude, die durch die Wahl letztes Jahr zum Team hinzugekommen sind, konnten aber kommissarisch im Amt bleiben.

Kandidatinnen und Kandidaten für die Berufung

Wir stellen für die nächste Berufungsperiode insgesamt ein Team aus acht Ehrenamtlichen zusammen. Von den bisherigen Mitgliedern lassen sich folgende Personen erneut aufstellen: Carsten Klemm, Esther Witt, Evelyn Gebhardt, Judith Kreße sowie Naja von Schmude. Nach vielen Gesprächen der Berufungskommission in den letzten Wochen steht nun fest, dass sich als neue Kandidat*innen Jens Mäder, Lukas Müller und Sarah Steingrüber aufstellen lassen.

Hier noch einmal der Link zum Flyer mit allen Kandidat*innen.

Ordnung für die Berufung und Kriterien für Leitende

Im Dokument "Ordnung für die Berufung in das Leitungsteam" wird der genaue Prozess geregelt, wie die Berufung erfolgt. Nach der letzten Wahl hat eine Gruppe einen Neuvorschlag für diese Ordnung erarbeitet. Über diese Neufassung haben wir beim Kerntreffen am 24.01. abgestimmt; sie wurde von der Gemeinde dort angenommen.
Dazu gehört auch ein zweites Dokument; die "Kriterien für Leitende", die für die Vorschläge und die Zusammensetzung der Kandidat*innen maßgeblich sind. Auch dieses Dokument wurde in der überarbeiteten Fassung durch die Gemeinde angenommen.

Nach der neuen Ordnung gibt es nun einen Wahlausschuss, der für die Organisation zuständig ist; sowie neben den Beisitzer:innen zwei Entsandte aus der Gemeinde in der Berufungskommission. Diese wurden auf dem Kerntreffen am 24.01. eingesetzt:

Wahlausschuss:

Der Wahlausschuss ist für die organisatorische Umsetzung der Wahl zuständig (also z.B. für die Verwaltung eines geeigneten Tools für die Briefwahl; für die Auszählung der Stimmen etc. - s. Ordnung zur Berufung in das Leitungsteam). Der Wahlausschuss besteht aus Matthias Wienert, Jörg Stepczynski, Samuel Kuhn. Ihr könnt den Wahlausschuss über die E-Mail wahlausschuss@berlinprojekt.com erreichen.

Berufungskommission:

Die Berufungskommission spricht anhand der Kriterien für Leitende im Leitungsteam über und mit Kandidat:innen und schlägt der Gemeinde dann drei Kandidat:innen vor.

Teil der Berufungskommission sind:

Erreichbar ist die Berufungskommission per E-Mail: berufungskommission@berlinprojekt.com.

Wie geht es weiter?

In einem nächsten Schritt wird es Gelegenheiten geben, die Kandidat*innen zu treffen und näher kennen zu lernen. Auf dem nächsten Kerntreffen wird über den Vorschlag abgestimmt: Jede Kandidatin und jeder Kandidat benötigt eine 2/3 Mehrheit, um in das Leitungsteam berufen zu werden. Sobald der Termin für das Kerntreffen feststeht, geben wir ihn über unsere Infokanäle bekannt.