arrow-right-smallarrow-rightdownloadpauseplay-arrow
grafic-recording-png-1520x642-q30

Sinnerfüllt arbeiten, dort wo ich gerade bin. Meine Gestaltungsräume entdecken und neue Wege ausprobieren: Wie kann das Funktionieren?

Die Antworten die wir während der Konfernz gefunden haben, könnt ihr zusammengefasst im Graphic Recording entdecken. Es liefert einen guten Eindruck über die Geschehnisse der Konferenz. Wir blicken zurück auf eine aufregende und spannende digitale Jobzeit und sagen nochmal DANKE, an alle TeilnehmerInnen und MitarbeiterInnen, die die Konferenz zu dem gemacht haben, was sie war. Ladet euch das Kunstwerk gerne hier herunter.

Hier seht ihr weiterhin die inspirierenden Sprecher*innen und den Ablauf der Jobzeitkonferenz 2020. Wenn ihr selbst eine Veranstaltung zum Thema Beruf und Glaube plant und Interesse an einem Erfahrungsaustausch habt, oder euch Ideen in den Sinn kommen wie wir als Berlinprojekt gemeinsam, weitere Formate zum Thema entwerfen können, dann meldet euch gerne unter jobzeit@berlinprojekt.com.

Sprecher*innen

Johannes Seibel

Creative Direction und Business Development bei Mono & Design Thinking Coach

Helmut Wegner

Geschäftsführer des Elisabethstift – Jugendhilfe im Diakonischen Werk.

Dr. Raban Daniel Fuhrmann

Organisations­entwickler, Verfahrens­forscher und Gründer von procedere

Anne Merkle

Global Partnership Lead bei Impact Hub und WWF

Madeleine Lee

Leiterin Bereich Arbeit:Glaube bei Projekt:Kirche & Programmleiterin Bereich "Arbeit" bei Neuland 21

Jörn Hendrik Ast

Craftsman für New Work, Speaker für die Themen Arbeit 4.0 und digitale Transformation

Rebecca Klaus

Gründerin des Unternehmens insideHR und Autorin des Buches Reisefest

Jonathan Funke

Gründer von tip me

Tobias Kremkau

Head of Coworking des St. Oberholz und Mitgründer der German Coworking Federation (GCF)

Anna Theil

Gründerin Studio für Morgen

Nicolas Greiff

Gudrun Schreiber

Praktiziert das kontemplative Gebet seit 5 Jahren und bietet es im Berlinprojekt seit über 2 Jahren an.

Happenings

Sunday Morning Orchestra

Live Concert

Zwischen heiter und wolkig entsteht mit Kontrabass und Stimme - inspiriert von alten Haudegen und (un)bekannten Größen - ein charmantes Zweimenschorchester. Das Sunday Morning Orchestra beschwingt und swingt zum Zehenwackeln und Fingerschnipsen (Smooth-Coffee-Sipping-Music).

Sarah Dochhan von Dankbar und Gegenwärtig

Live Yogasession

Einfach weil es gut ist, sich zu bewegen, zu atmen, die Ruhe zu suchen, einen wachen Geist zu schulen, Vertrauen zu erfahren. Weil es gut ist, sich mit sich selbst und mit anderen Menschen verbunden zu wissen, das größere Ganze im Blick zu haben, gute Worte am eigenen Leib zu spüren.

Programm

Freitag, 15.05

19:00 – 19:15 Uhr
Kick Off

Willkommen zur digitalen Edition der Jobzeitkonferenz 2020

19:15 – 20:15 Uhr
Podiumsdiskussion

Wir beginnen unsere erste digitale Edition der Jobzeitkonferenz mit einer spannenden Podiumsdiskussion. Die Gäste sind unter anderem Dr. Raban Daniel Fuhrmann, Rebecca Klaus und Jörn Hendrik Ast. Euch erwarten unterschiedliche fachliche, wie auch persönliche Perspektiven zum Thema Einfluss und Entwicklung neuer Arbeitsformen.

20:15 – 20:30 Uhr
Break
20:30 - 21:00 Uhr
Happening: Livekonzert – Sunday Morning Orchestra

Samstag, 16.05

9:30-9:50 Uhr
Happening: Live Yogasession

Sarah Dochhan startet mit uns aktiv in den Tag. Einfach weil es gut ist, sich zu bewegen, zu atmen, die Ruhe zu suchen,

Mehr

einen wachen Geist zu schulen, Vertrauen zu erfahren. Weil es gut ist, sich mit sich selbst und mit anderen Menschen verbunden zu wissen, das größere Ganze im Blick zu haben, gute Worte am eigenen Leib zu spüren.

9:50-10:05 Uhr
Gesungene Impulse zum Ankommen

Mitch Schlüter wird gemeinsam mit uns Lieder singen und damit das ganzheitliche Ankommen in den Konferenztag anleiten.

10:05 –10:15 Uhr
Kick Off

Was erwartet uns heute?

10:15 – 10:30 Uhr
Virtuelles Arbeiten – Chancen und Herausforderungen

Anne Merkle ist Global Partnership Lead bei Impact Hub und WWF. Viele Organisationen mussten kürzlich ihre Arbeitsweise digitalisieren. Welche Konsequenzen hat dies für die Zukunft der Arbeit, die Umwelt und Inklusion? Anhand von Beispielen aus den Bereichen NGO, Unternehmen und Stiftung wollen wir diese Frage näher beleuchten.

10:30 – 10:45 Uhr
Eine faire Globalisierung benötigt 3 Dinge

Jonathan Funke ist Gründer von tip me. Jonathan zeigt wie es möglich ist, aktiver Teil einer fairen globalen Wertschöpfungskette zu werden und spricht darüber, wie Transparenz Veränderung initiiert und wertvolle Handlungsmöglichkeiten für Konsumenten eröffnet.

10:45 – 11:00 Uhr
New Work, als Prozess der Persönlichkeits­entwicklung

Tobias Kremkau ist Head of Coworking des St. Oberholz und einer der Mitgründer der German Coworking Federation (GCF). Tobias beschreibt, dass es bei neuen Formen der Arbeit auch darum geht, herauszufinden, was man wirklich machen möchte. In seinem Vortrag wird er aufzeigen, warum Neue Arbeit eine Form von Persönlichkeits­entwicklung ist.

11:00– 11:15 Uhr
Break
11:15 – 12:50 Uhr
Workshop Block

Die Workshops finden parallel als Block zweimal hintereinander statt . Du hast die Möglichkeit, in jedem Block einen Workshop deiner Wahl zu besuchen. Zwischen den Blocks wird es eine Pause geben. Jeder Workshop wird ca. 40 min dauern.

Berufungskompass

Madeleine Lee gibt uns eine Navigationshilfe auf dem Weg zu unserer persönlichen Berufung. Wir sprechen über persönliche Erfahrungen und Madeleine gibt dir ganz praktische Tools an die Hand, um deine eigenen Schritte zu gehen. Wir sprechen über bekannte Berufungsgeschichten aus der Bibel, die auch spannende Erkenntnisse für unsere heutige Zeit bereithalten.

Wie finde ich einen Sinn in meiner Arbeit?

Helmut Wegner gibt Impulse aus einer sozial- diakonischen Perspektive. In diesem Workshop erarbeiten und reflektieren wir unsere Suche nach dem Sinn der eigenen Arbeit.

Neuer Wein in alten Schläuchen

Johannes Seibel spricht über den Versuch, ein Tradition-Familienunternehmen behutsam zu transformieren. Flache Hierarchien, kollaboratives Arbeiten, keine Angst vorm Scheitern und die Fähigkeit sich neuen Rahmenbedingungen anzupassen gelten als Möglich-Macher vieler Startup Erfolgsgeschichten. Aber was passiert wenn der Startup-Geist auf andere Realitäten ohne große Budgets für Transformation und Kulturwandel trifft?

Mehr

Am Beispiel des mittelständischen Unternehmens “Mono” zeigt Johannes, dass es sich lohnt Veränderungen gerade im tradierten Arbeitsumfeld zu gestalten. Du lernst dabei, wie dir ausgewählte Prinzipien der Design Thinking Methode helfen können.

Warum New Work nicht ohne neue Werte geht

Anna Theil und Nicolas Greiff, Gründer*in Studio für Morgen zeigen auf, warum Werte für die Motivation in der neuen Arbeitswelt immer wichtiger werden und welche praktischen Tools bei der Reflexion von Werten hilfreich sind.

Kontemplation - eine angeleitete Zeit der Stille

Gudrun Schreiber vom Berlinprojekt leitet uns an zu einer Zeit der Stille. Möglichst schnell und zügig voranzukommen prägt oft unser Denken. In der Kontemplation besteht die Einladung, für diesen Moment des stillen Gebetes nichts zu beschleunigen, nichts zu erreichen und nichts zu leisten.

Mehr

Sondern sich absichtslos in die Gegenwart Gottes zu begeben, aufmerksam, wach, interessiert für das, was sich zeigt in der Stille und getragen von der Gewissheit, dass Gott gegenwärtig ist und dass alles, was Gott zulässt, sein darf.

Coffee & Talk - Deine Zeit zum Netzwerken

Wenn du lust zum Netzwerken hast, heißen Marleen und Susanne dich herzlich beim Coffee & Talk Format willkommen. Du bekommst die Möglichkeit, über vorbereitete Fragen in einer kleinen Gruppe nachzudenken und vom gemeinsamen Austausch zu profitieren.

12:50 Uhr
Wrap up

Positiver Blick in die Zukunft, und wie geht es weiter?