arrow-right-small arrow-right download pause play-arrow ticket

Das Heilsversprechen vieler Berliner Spätis besteht darin, ein Potpourri für alle Lebenslagen und Bedarfe anzubieten. Zusätzlich gibt es eine Beziehungskomponente, die diese Tante-Emma-Läden der Großstadt mit ihren Betreiberinnen und Betreibern zu ganz besonderen Orten machen kann.
Mein Jahr 2022 hat sich auch manchmal - wie mein Späti - etwas unsortiert angefühlt. Jedes gute Wort von meinem Späti-Betreiber hat dafür etwas Sinn in meine nicht immer ganz konsistente Vorhabenplanung gebracht. Werdet licht mit kleinem l bedeutete für mich, sich zu öffnen und sich berühren zu lassen. Ein freundlicher Blick, Straßenmusik, ein bisschen Sonne gaben für mich dieses Jahr hier und da Anlass, innezuhalten und dankbar zu sein.
Die Gottesdienste im Berlinprojekt bilden für mich eine Konstante, sensibilisieren mich, aufmerksam auf diese Impulse zu werden.
Danke!

machdichauf #werdelicht #berlinprojekt


Das Berlinprojekt besteht aus vielen Menschen - und gemeinsam leben wir unsere Vision, Kirche für die Stadt zu sein. Unsere Arbeit wird ausschließlich ermöglicht durch freiwillige Spenden.

Wenn das Berlinprojekt dir in diesem Jahr gut getan hat, dann überlege doch, € zu spenden. Absenden

Oder per Paypal: Spenden

Hier geht's zu unserer Spendenseite mit weiteren Infos.

In unserem Finanzbericht kannst du sehen, wofür wir das genau Geld einsetzen - und weshalb wir in diesem Jahr besonders deine Unterstützung brauchen:

Die ersten beiden Seiten unseres Finanzberichts 2022